restliche Darstellungen | mehrteilige Umrandungen |

Muschel mit Blütenfall

Comtoise aus der Zeit um 1840/45 mit zweiteiliger Messingblechumrandung.
Die Umrandung zeigt eine Muschel mit seitlich fallenden Blüten. Ober- und Unterteil der Umrandung sind durch einen Wulst getrennt. Die Ecken sind mit Blumen verziert. In die Messingumrandung ist Déposé und DP geprägt. DP steht für Désiré Paget, dem Hersteller der Umrandung.
Das Ziffernblatt ist mit Collemer à Pompignan signiert. Den Ort Pompignan habe ich zweimal in Frankreich gefunden (Dep.Tarn-et-Garonne/Reg.Midi-Pyrénées und Dep.Gard/Reg.Languedoc-Roussillon).
Die Uhr hat Ankerhemmung, Wochentags- und Datumsanzeige. Der Anker geht über 9 ½ Zähne. Der Halbstundenschlag erfolgt aus dem Schlagwerk auf Glocke, der Stundenschlag mit Repetition auf Glocke. Das Pendel ist vorn angeordnet und ist an einer Pendelfeder aufgehängt. Die Hebelsysteme des Schlagwerkes sind gewichtsbelastet. Türen und Rückwand sind aus glattem Eisenblech. Größe des Werkes: 10 pouce breit und 10 pouce hoch.

Muschel mit Blütenfall
Ansicht auf die Hemmung
Datum und wochentagsanzeige
Ansicht Ziffernblatt von hinten
Sicht von hinten auf das Werk
Beschrifting auf der Umrandung - Depose
Beschrifting auf der Umrandung - DP

  • 1