restliche Darstellungen | einteilige Umrandungen |

Lyra

Comtoise aus der Zeit um 1870 mit einteiliger Messingblechumrandung.
Die Umrandung zeigt eine Lyra mit Tierköpfen. Das Ganze ist umgeben von einem Wulst, Blumen, Blätter und Rocaille.
Das Ziffernblatt ist mit ESNOUT à St Aubin-d´Aubigné signiert. Der Ort Saint Aubin-d´Aubigné liegt im Departement Ille-et-Vilaine der Region Bretagne.
Die Uhr hat Ankerhemmung. Der Halbstundenschlag erfolgt aus dem Schlagwerk auf Gong, der Stundenschlag mit Repetition auf Gong. Das Pendel ist vorn angeordnet und ist an einer Pendelfeder aufgehängt. Die Hebelsysteme des Schlagwerkes sind gewichtsbelastet. Das große Hebelsystem hat ein Gewicht. Die Türen sind aus Eisenblech mit Sicken. Größe des Werkes: 9 pouce breit und 9 pouce hoch.
Bemerkung: Die Lyra kann an der gepunkteten Linie leicht ausgeschnitten werden. Dann kann die Umrandung als eine Art Wechselrahmen verwendet werden. S. Bergmann zeigt in seinem Werk [2], Bd. 4, S. 1147, dafür ein Beispiel.

Lyra
zb

  • 1