Religiöse Darstellungen | mehrteilige Umrandungen |

Dreifaltigkeit

Zweiteilige Messingblechumrandung für eine Comtoise aus der Zeit um 1840.
Die Umrandung zeigt eine Darstellung der Dreifaltigkeit. Die herabschwebende Taube stellt den Heiligen Geist dar, rechts ist Gott mit dem Reichsapfel des Heiligen Römischen Reiches dargestellt und ihm gegenüber Jesus Christus mit dem Kreuz. Eine ähnliche Darstellung gibt es in einer französischen Bibel aus dem 15. Jahrhundert (siehe letze Bild des Album - Dreifaltigkeit Ausführung 1). Die Messingumrandung hat ein umlaufendes Mäanderband. Die Darstellung der Dreifaltigkeit ist durch eine Sicke zum Ziffernblatt getrennt.
Die Ziffernblattumrandung ist für Werke mit den Abmessungen: 9 pouce breit und 9 pouce hoch.
Es gibt zwei Ausführungen der geprägten Ziffernblattumrandung, die sich durch der Gestaltung des Bereiches oberhalb der Sicke unterscheiden.

  • 1